Terminkalender

Stadtfestival Gronau
Vom Samstag, 16. September 2017
Bis Sonntag, 17. September 2017

facebook stadtfestival header

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rock’n’Roll und Streetfood am rock’n‘popmuseum und in der Innenstadt

Musik und außergewöhnliche kulinarische Genüsse unter freiem Himmel bei spätsommerlich warmen Temperaturen,  so sieht es das Organisationsteam für das erste neu konzipierte „Stadtfestival Gronau“ vor. Stadtmarketing, Kulturbüro und rock’n’popmuseum arbeiten gemeinsam an einem umfangreichen Programm für das Wochenende des 16. und 17. September 2017. Unter dem Motto „Streetfood meets Rock’n’Roll“ gibt es alles was das Herz begehrt, darunter Tanzvorführungen, eine Modenschau, ein spannendes Familienprogramm, gutes Essen und tolle Live-Bands.

Als Ort für die Neuauflage des Stadtfestes ist die Wahl auf das Inselparkgelände gefallen. Auf der Insel mit den Wasserspielen und der angrenzenden Kircheninsel werden eine große Bühne und bis zu 30 Essensstände des „Streetfood Circus“ ihren Platz finden.
Musikalisch bekommen die Besucher eine ordentliche Bandbreite des Rock’n’Roll geboten, ganz im Stil der 50er und 60er Jahre. Am Samstag sind die „Magic Boogie Show“, „Big Fat Shakin“ und „The Kaiserbeats“ auf der Bühne. Den Sonntag gestalten musikalisch „The Sugarhills“, „The Monotypes“ und „Mister Twist“. „De Wegwerkers“ sorgen das ganze Wochenende für den mobilen Rock’n’Roll. Am Samstag, den 16. September können Besucher am „Tag der offenen Tür“ das rock’n’popmuseum bei freiem Eintritt besuchen – eine gute Gelegenheit, die aktuelle Sonderausstellung „Päpste des Pop“ zu erkunden.
Auch in der Innenstadt wird es bunt. Von dort aus startet die diesjährige Cabrio-Rallye, eine Automeile lockt mit interessanten Fahrzeugen und mobile Musik-Acts unterhalten die Passanten. Mit in die Programmplanung einbezogen ist auch der Kurt-Schumacher-Platz, der vor allem für Familien mit Kindern eine Anlaufstelle wird. Zum ausgedehnten Shopping lädt der verkaufsoffene Sonntag am 17. September ein.

Weitere Informationen unter www.facebook.com/stadtfestival.gronau/ oder www.gronau-inside.de.

 

Die Bands in der Übersicht

Big Fat Shakin

BIG FAT SHAKIN'

Seit 2004 bringen Big Fat Shakin’ mit ihrem Mix aus Rock ‘n’ Roll, Rockabilly, Swing & Surf eine schweißtreibende Überdosis Rock ‘n’ Roll auf die Bühne. Ein Feuerwerk aus saftigen Hits von Elvis, Eddie Cochran, Johnny Cash und Chuck Berry – Songs von Brian Setzer und Dick Dale inklusive! Doch nicht nur die Klassiker gehören zum Repertoire – die Abwechslung macht’s! So finden sich auch Songs von Roxette, Bruno Mars oder Kim Wilde im Rockabilly-Kleid wieder und mischen ordentlich mit. Das Trio fährt stilecht mit mehrstimmigen Gesängen auf, wobei auch jeder der 3 mal als Hauptsänger agiert.

Mr Twist

MR. TWIST

1997 gründete sich die Urzelle der heutigen Formation um den Entertainmentexperten Stefan „Preston“ Klöbzig (auch bekannt von The Firebirds / Tom Twist). Im Auftrag des Rock’n’Rolls wirbelt das dynamische Quartett pausenlos durch Europa und gehört dieser Tage zu den erfolgreichsten und fleißigsten ihrer Zunft. Die 4 Tollenträger fegen mit Kontrabass, Drums und Gitarren bewaffnet über die Rampe und kredenzen dem Zuhörer eine fesselnde Live-Show mit furioser Bühnenpower, unbändiger Spiellaune, scharfer Optik und brillantem Sound. Die großen und kleinen Jukebox-Klassiker der 50er Jahre, musikalische Zwischenstopps bei Tarantino oder Britney Spears, fulminante Showeinlagen und das vielgefeierte eigene Liedgut verleihen dem Twist-Cocktail seinen einzigartigen Geschmack.

The Monotypes

THE MONOTYPES

Mit einer Mischung aus dem mehrstimmigen Gesang der Beach Boys, den verzerrten Gitarren von Chuck Berry und treibenden Backbeats lassen The Monotypes eine Ära wieder aufleben. Treibende Songs und eingängige Hits aus dem Zeitalter der Rock’n’Roll- und Beatmusik der 50er und 60er Jahre, kombiniert mit einer explosiven und mitreißenden Bühnenpräsenz – das ist die Band The Monotypes aus dem mittelhessischen Gießen. Das Motto der musikalischen Zeitreise lässt sich am besten mit den Worten von Little Richard beschreiben: „We’re gonna have some fun tonight!“

Kaiserbeats

KAISERBEATS

Ein einzigartiges Rock 'n' Roll und Beatmusik-Feuerwerk. Die hochenergetische Bühnenshow der vier jungen Anzugträger aus Osnabrück zählt zu den angesagtesten Acts der Szene. Mit elektrisierender Atmosphäre sorgen sie bundesweit für schweißtreibende Abende, die im Gedächtnis bleiben. Klassiker von „Can't Buy Me Love“ über „Great Balls Of Fire” bis „Johnny B. Goode” lassen jeden Tanzerprobten mit müden Beinen zurück.100% handgemacht, mehrstimmig und authentisch rocken sie mit vollem Körpereinsatz für Jung und Alt. Wer auf die glorreiche Musikära der 50er und 60er Jahre steht, sollte seine Tanzschuhe schnüren und sich schnellstens zu einem Konzert der KaiserBeats bewegen.

Sugarhills

THE SUGARHILLS

So lieblich ihr Name auch klingen mag: The Sugarhills aus Köln sind alles andere als das brave Singer-Songwriter Duo von nebenan. Sängerin Peggy Sugarhill und Sänger und Gitarrist Till Kersting liefern nämlich eine gänzlich ungezuckerte, dafür rebellisch zelebrierte Mischung aus altem Rhythm and Blues, New Rockabilly und Roots Rock. Unplugged, versteht sich, ganz im Sinne der Musiktradition der Fünfziger und Sechziger.Diese Tradition lässt das energiegeladene Duo so druckvoll wie zeitgemäß aufleben. Dafür sorgen der massive, durch Tape Delay und Fender-Verstärker gejagte Akustik-Gitarrensound sowie die Dynamik, die zwischen den beiden, bereits seit vielen Jahren als Solokünstler erfolgreichen Musikern herrscht.

Magic Boogie Show 1

MAGIC BOOGIE SHOW

Boogie-Woogie, Swing, Rock’n’Roll – die 40er und 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts waren musikalisch ein echtes Highlight.
Die Magic Boogie Show bringt das Gefühl dieser Zeit wieder zurück auf die Bühne. Boogieman Vito (Piano,Bluesharp und Percussion) bietet zusammen mit Mickey (Kontrabass, Gesang) eine atemberaubende und mitreißende Show. Die beiden beherrschen es wie kaum jemand sonst, das Publikum mitzureißen und verführen es zum Tanzen. Das haben sie bereits bei zahlreichen Auftritten im Fernsehen, Rundfunk und auf großen Blues - oder Jazzfestivals im In- und Ausland bewiesen.

De Wegwerkers

DE WEGWERKERS (NL)

Sie sind "Die Alte Strassenarbeiter", eine fröhliche musikalische Gruppe mit drei Männern und einer Frau. Die Wegwerkers sehen aus wie altmodische Strassenarbeiter, so rund um 1950 mit alten Sachen, passender Deko und Ausstattung. Natürlich laufen sie auf holländischen Holzschuhen und trinken nur "kalten Tee" aus der Feldflasche.
Im Repertoire der Band, die beim Stadtfest ihre Runden durch die Innestadt zieht, sind ca. 350 Songs von Beatles bis Bruce Springsteen, von Jazz bis Blues. Passanten und Publikum bleiben gerne stehen um der bunten Truppe zu lauschen. Die Wegwerkers sagen von sich "Wir machen Freude, lachen und geniessen das Leben mit unseren Publikum, alles ganz positiv und entspannend."

 
gefördert durch:

Sparkasse     Sparkasse